>

Deutsch

Finden Sie hier unser Wahlprogramm in deutscher Sprache

 

16. März 2022 – Sie dürfen wählen

Am 16. März 2022 finden in Kerkrade die gemeenteraadsverkiezingen (Gemeinderatswahlen) statt und Sie dürfen wählen.

Wenn Sie Deutscher oder anderer EU-Bürger sind und mindestens seit dem Stichtag 31. Januar 2022 in einer niederländischen Gemeinde wohnen (gemäß Basisregistratie Personen) und Sie mindestens 18 Jahre alt sind, dann dürfen Sie in Ihrer Gemeinde an der Wahl teilnehmen.

Jeder Wähler darf genau ein Kreuz machen (keine Erst- und Zweitstimme). Der Stimmzettel unterscheidet sich jedoch etwas von denen in Deutschland. Sie werden von jeder antretenden Partei eine ganze Kandidatenliste vorfinden. Sie schauen also in der Spalte Ihrer bevorzugten Partei und können hier einem einzelnen Kandidaten eine Stimme geben. Dieser Kandidat profitiert von dieser individuellen Stimme und die Partei. Für die Anzahl der Stimmen für die Partei ist es unerheblich, ob Sie den Kandidaten auf Platz 1 oder 20 wählen, ein Kandidat auf einem hinteren Platz kann jedoch durch viele individuelle Stimmen (voorkeurstemmen) trotz eines wenig aussichtsreichen Platzes in den Rat gewählt werden.

Übrigens, die VVD tritt auf Parteiplatz 7 mit auf Listenplatz 6 mit einem deutschen Kandidaten an.

Finden Sie hier unser Wahlprogramm in deutscher Sprache

Neustrasse Kerkrade / Herzogenrath

Keine Grenzen auf der Landkarte

Wer die Neustraße/Nieuwstraat entlanggeht, merkt es nicht. Wenn wir es nicht wüssten, würden wir es nicht merken. Hier Niederlande, da Deutschland und umgekehrt. Die Sprache auf den Werbetafeln verraten es dann doch manchmal. Aber wie ist das im Alltag? Wir im GRENZenlosGEBIET können die Vorzüge aus beiden Ländern genießen, Tanken in Deutschland, Kaffee aus den Niederlanden. Aber haben Sie Ihren Beruf oder Ihr deutsches Studium schon in den Niederlanden anerkennen lassen? Oder haben Sie schonmal versucht einen deutschen Handwerker für Ihre niederländische Wohnung zu buchen? Umgekehrt ist es wohl ähnlich.

Als es im April 2021 in Bezug auf die Coronatests in Deutschland lautete, dass diese nur kostenlos seien, wenn man auch einen Wohnsitz in Deutschland hat, war es nicht zuletzt unser Kerkrader VVD-Mann in Den Haag (Tweede kamer – niederländisches Parlament), der der Forderung nach Korrektur im Sinner Deutscher und Niederländer massiven Nachdruck verlieh. Danke Silvio Erkens (Parlamentarier, VVD)

Die Grenze ist also noch da, wir möchten sie aber weiter abbauen.

Keine Grenzen im Leben

Wir möchten für uns und unsere Kinder ein möglichst freies und glückliches Leben. Und das möchten wir für Sie und Euch auch.

Wir möchten unsere Kinder in einer sicheren Umgebung aufwachsen sehen. Wir möchten, dass sie an ihren Taten und Leistungen gemessen werden und nicht daran, wen sie lieben, woran sie glauben, welche Hautfarbe sie haben oder welches Geschlecht sie haben, aber auch nicht daran welchem Geschlecht sie sich zugehörig fühlen oder ob sie das überhaupt tun. Jede Form von Diskriminierung hat in der VVD einen Gegner, der bereit ist die Freiheitsrechte eines jeden zu verteidigen. Die Reaktion Viktor Orbans (ungarischer Staatschef) im Juli 2020 auf die Äußerungen unseres Ministerpräsidenten Mark Rutte auf das ungarische “Gesetz gegen die sexuelle Information” ist in unseren Augen insofern ein Ritterschlag für die Geisteshaltung der VVD. Danke Mark Rutte (Ministerpräsident der Niederlande, VVD).

Stadtpark Kerkrade

Wir brauchen andere Grenzen

Wenn wir von Kerkrade im GRENZenlosGEBIET sprechen, meinen wir das im denkbar positivsten Sinne. Aber wir können nicht von Freiheit und glücklichen Kindern sprechen, ohne an die Zukunft zu denken. Wir bekennen uns zu folgender Grenze: CO2. Wir bekennen uns zum Pariser Abkommen und wollen bis 2030 49% des CO2-Ausstoßes reduziert haben. Hier handelt es sich um ein globales Thema, aber Sie sollen wissen, dass wir als VVD und Kerkrader unseren Teil zur Begrenzung des Klimawandels beitragen möchten.

Natürlich hat die eigene Freiheit ebenfalls Grenzen. Die Eigenverantwortlichkeit empfinden wir nicht nur als Option. Wir glauben, dass jeder Mensch die Verantwortung für sich selbst und für sein Umfeld (Familie, Nachbarschaft, Viertel, Gemeinde) übernehmen muss sofern er dazu im Stande ist. Ist der einzelne Mensch das nicht, ist er auf die Hilfe der Allgemeinheit angewiesen. Diese Unterstützung in gesellschaftlicher, lebenspraktischer und finanzieller Hinsicht soll jeder solange bekommen, solange dieser Zustand anhält und eigene Bemühungen erkennbar sind. Als Streiter für die Freiheit finden wir, dass jeder von seinem Recht Gebrauch machen kann auf seine Art und Weise zu leben. Es gibt aber kein Recht darauf sich dies von der Gesellschaft finanzieren zu lassen. Nochmal, wer Hilfe braucht, bekommt sie auch. Wer Hilfe möchte, muss sich bemühen. Es war der damalige deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD), der sagte: “Es gibt kein Recht auf Faulheit.”

Der deutsche Kandidat

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kerkrader,

mein Name ist Michael Kannapin und ich werde am 16. März 2022 für den Gemeinderat Kerkrade auf Listenplatz 6 der VVD Kerkrade kandidieren.

Ich bin 42 Jahre alt, Deutscher und Vater dreier Kinder. Die Familie wird vervollständigt durch meine ebenfalls deutsche Lebenspartnerin und ihre beiden Kinder.

Seit Ende 2019 wohnen wir als Patchwork-Familie in wechselnder Personenstärke in Kerkrade-West.

Ich bin 1979 in Köln geboren und habe nach meinem Abitur in Düsseldorf Pädagogik studiert, abgerundet 2008 mit meinem Diplom. Zurzeit bin ich in der stationären Jugendhilfe im Schichtdienstsystem in Aachen tätig.

Ich habe mich immer als politischen Menschen verstanden und nach einer wechselhaften Jugend habe ich festgestellt, dass die Freiheit von allen Idealen mir das wichtigste ist. Freiheit heißt für mich auch Verantwortung für mich selbst und andere zu übernehmen und in entscheidenden Momenten den Mut zu haben abzuwägen welcher Freiheit Vorrang zu gewähren ist.

Als deutscher Kerkrader kenne ich die Vorzüge und Entwicklungspotenziale in Deutschland und den Niederlanden und möchte von beiden Seiten das Beste vereinen und Grenzen abbauen. Als Pädagoge und Vater sind mir unsere Kinder besonders wichtig. Ich möchte, dass sie sich weiter in einer sicheren und entwicklungsfördernden Umgebung frei entfalten können, gut aufwachsen und glücklich werden können.

Darum kandidiere ich am 16. März 2022 für die VVD

Vielen Dank für Ihr Vertrauen

Michael Kannapin,
VVD Kerkrade – Liste 7 auf Platz 6

 

Xclusive Multimedia Services